Hautverjüngung mit Eigenfett /
Lipofilling


Fachbegriff

Fachbegriff

Lipofilling, Lipostructuring, fat grafting
Eingriffsdauer

Eingriffsdauer

1-2 Stunden
Art der Narkose

Art der Narkose

lokale Betäubung, Dämmerschlaf
Aufenthalt

Aufenthalt

ambulant
Nachbehandlung

Nachbehandlung

Pflasterverband, ggf. Fadenzug
Schonzeit

Schonzeit

4 Wochen
Gesellschaftsfähig

Gesellschaftsfähig

ca. 2 Wochen
Arbeitsfähig

Arbeitsfähig

2-3 Tage
Kontakt - Termin buchen

Allgemeines zur Hautverjüngung mit Eigenfett

Der natürliche Alterungsprozess der Haut und des darunter liegenden Weichteilgewebes (Fett und Muskel) führt zu einer Erschlaffung und zu einem Volumenverlust in den verschiedenen Körperregionen. Besonders in den sichtbaren Hautarealen wie Gesicht, Hals, Dekolleté und Händen entstehen Falten und Konturveränderungen.
Ein wirkungsvolles Mittel gegen sichtbare Alterserscheinungen der Haut ist die Behandlung mit

Eigenfett

. Fett kann als körpereigener, natürlicher Filler zur

Faltenbehandlung

(sog.

Lipofilling

) und Volumenkorrekturen, sowie aufgrund der im Fett enthaltenen Stammzellen zur

Hautverjüngung

und

Hautstraffung

mit dauerhaftem Ergebnis angewendet werden.

Operation

Der Eingriff ist zeitlich und technisch deutlich aufwendiger als die Behandlung mit Fillersubstanzen wie z.B.

Hyaluronsäure

. Informieren Sie sich HIER über das Prinzip der Eigenfetttransplantation und Anwendungsgebiete von

Eigenfett

/

Lipofilling

. Weitere Informationen können Sie in einem Gespräch mit unserem

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Herr

Dr. Eder

erhalten. Der Eingriff kann entweder in der

Praxis München

oder in der

Praxis Aschaffenburg

vorgenommen werden. Speziell für die Behandlung von Hautveränderungen kommen verschiedene Applikationen mit

Eigenfett

zur Anwendung: Microfett zum Volumenaufbau Kontur- und Volumenveränderungen im Gesicht und an den Händen lassen sich durch Microfett sehr gut beheben. Durch die Injektion von besonders feinen Eigenfettpartikeln lassen sich Volumenveränderungen insbesondere im Bereich der Stirn, Schläfen, Augenbraue, Oberlider, Unterlider, Augenringe, eingefallene Wangen, Nasolabialfalten, Lippen und die Neukonturierung zu stark abgesaugter Bereiche nach einer Fettabsaugung, die Modellierung altersbedingter Volumenverluste am Handrücken oder Narbenkorrekturen erfolgreich angehen. Ergebnis der behandelten Stelle ist ein natürliches Aussehen mit einer entsprechenden

Hautstraffung

.
SNIF (Sharp Needle Intradermal Fat) zur Faltenunterspritzung Durch das direkte Einspritzen von sog. Microfett in die oberste Hautschicht mit einer sehr dünnen Kanüle kann das Fett als natürliches Füllmaterial zur Faltenunterspritzung langandauernd wirken, die Haut straffen und ein natürliches Aussehen (inkl.

Hautverjüngung

) herbeiführen. Die typischen Anwendungsgebiete sind senkrechte Oberlippen- und Unterlippenfalten (Raucherfalten), Lachfalten und Krähenfüße um die Augen, Zornesfalten zwischen den Augenbrauen, Unterlippenkinnfalte (besonders bei Männern), Nasolabialfalten (Wangen- und Lippenregion), Marionettenfalten (Wangen- und dem Kinnbereich), Halsfalten (Liegefalten) und sichtbare Falten im Bereich des Dekolleté und den Händen. Nanofett - Hautverjüngung mit Stammzellen Durch das direkte Einspritzen einer Fettemulsion (Nanofat) in die Haut wird das regenerative Potential der im Fett vorhandenen Stammzellen genutzt. Insbesondere Altersveränderungen wie faltige Haut und Altersflecken im Gesicht, Hals, Dekolleté und Handrücken, sowie dunkle Augenringe zeigen einen Nutzen der

Hautverjüngung

. Narbige Veränderungen, Aknenarben und sogar schlecht heilende Wunden zeigten einen Benefit von dieser Therapie.

Nachsorge

Harmlose Schwellungen, blaue Flecke und Blutergüsse im OP Gebiet und der Spenderregion sind normal und vergehen nach 2-3 Wochen. Schmerzen sind selten mild und werden mit Schmerzmittel gut kontrolliert. Eine Schonung von 4 Wochen ohne Sport, Sauna-, Spa- und Solariumbesuche ist einzuhalten. Das Tragen von Kompressionskleidung im Bereich der Fettentnahme kann bei größeren Eigenfettverpflanzungen für einige Wochen nötig sein. Vier Wochen nach der Operation sollten Sie sich schonen und keine anstrengende körperliche Arbeit verrichten.

Risiken / Komplikationen des Lipofillings

Diese sehr schonenden Eingriffe weisen keine großen Risiken auf. Rauchen vor und nach dem Eingriff kann Infektionen und Wundheilungsstörungen begünstigen, sind aber sehr selten und werden in der Regel erfolgreich durch Antibiotika behandelt. Nicht vollständig vom Körper abgebautes Fett kann sog. Ölzysten hervorrufen, welche gut behandelbar sind, aber mit modernen Injektionstechniken so gut wie nicht mehr auftreten. Gerne informiert Sie

Dr. Eder

näher zu Risiken und Komplikationen beim

Lipofilling

in einem Gespräch.
Das verpflanzte Fett muss erst wieder Anschluss zu Blutgefäßen finden und somit wird ein Teil vom Körper resorbiert. Der genaue Anteil ist schwer vorhersehbar, so dass ggf. ein zweites

Lipofilling

erfolgen muss.
Kontakt - Termin buchen