Schamlippenkorrektur /
Schamlippenverkleinerung


Fachbegriff

Fachbegriff

Labioplastik, Labioplasty
Eingriffsdauer

Eingriffsdauer

1-1,5 Stunden
Art der Narkose

Art der Narkose

lokale Betäubung, Dämmerschlaf
Aufenthalt

Aufenthalt

ambulant
Nachbehandlung

Nachbehandlung

Fäden selbstauflösend, lokale Kühlung, Einlagen
Schonzeit

Schonzeit

3 Wochen
Gesellschaftsfähig

Gesellschaftsfähig

2-4 Tage
Arbeitsfähig

Arbeitsfähig

2-4 Tage
Kontakt - Termin buchen

Allgemeines zur Schamlippen- korrektur / Schmamlippen- verkleinerung

Vergrößerte Schamlippen (Labien) können zu erheblichen Behinderungen im Alltag und zu psychischen Belastungen führen. Mitunter können beispielsweise bestimmte Kleidungsstücke nicht getragen werden, Bewegungssport, vor allem Fahrradfahren/Reiten und der Geschlechtsverkehr kann schmerzhaft und teilweise zu Verletzungen im Intimbereich führen.

Schamgefühl für den eigenen Körper führt häufig zu sozialer Isolation und auch das Entkleiden vor dem Sexualpartner wird belastend. Aber auch zu kleine oder erschlaffte große Schamlippen können Unzufriedenheit mit dem eigenen Intimbereich auslösen. Für beide Anliegen gibt es schonende und nicht belastende Korrekturmöglichkeiten, die ich Ihnen gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch erläutere.

Operation

Beide Eingriffe, sowohl die Schamlippenverkleinerung als auch die Schamlippenkorrektur, werden ambulant und in der Regel immer unter lokaler Betäubung durchgeführt. Somit können Sie nach einer kurzen Beobachtung nach der Operation direkt nach Hause gehen. Auf Wunsch können die Eingriffe auch in Vollnarkose erfolgen. 

Schamlippenverkleinerung 

Es wird ausführlich mit Ihnen zusammen das Ausmaß des Korrekturwunsches besprochen, um das optimalste Ergebnis bei der Schamlippenverkleinerung zu erhalten. In der Operation wird der überschüssige Gewebeanteil präzise entfernt, um ein symmetrisches natürliches Ergebnis zu erzielen. Ich lege besonderen Wert auf schonende und blutungsarme Verfahrenstechniken, die der jeweiligen anatomischen Begebenheit angepasst werden müssen. Für eine optimale harmonische Neukonturierung Ihres Intimbereichs kann empfehlenswert sein ggf. den Venushügel, den Klitorismantel und mitunter die großen Schamlippen ebenfalls in gleicher Sitzung zu korrigieren. Die Sensibilität in den Schamlippen und der Klitorisregion ist nach dem Eingriff nicht beeinträchtigt. Die Wundränder werden mit feinen, resorbierbaren Fäden verschlossen und die Naht ist später kaum sichtbar. 

Schamlippenkorrektur

Bei zu klein ausgeprägten äußeren Schamlippen können diese mit Eigenfett dauerhaft aufgefüllt werden und somit an Volumen zunehmen. Körpereigenes Fett kann hierbei aus bestimmten Spenderregionen wie Bauch, Flanken, Hüften, Po oder Beine schonend abgesaugt werden und nach einer speziellen Aufarbeitung des Fettes in derselben Operation über kleinste Hautinzisionen in die Schamlippen eingespritzt werden. Informieren Sie sich HIER über das Prinzip der Eigenfetttransplantation und Anwendungsgebiete von Eigenfett/Lipofilling.

Der Eingriff kann mit anderen Verfahren kombiniert werden, bspw. mit der Unterspritzung des Venushügels oder der G-Punkt Intensivierung mit Eigenfettunterspritzung. Erweiternd kann auch die Fettabsaugung und Konturierung anderer Körperregionen erfolgen. 

Nachsorge

Für 2 Wochen sollte eine Kompresse zwischen die Schamlippen eingelegt werden, um eine mechanische Belastung zu minimieren. Duschen ist ab dem 2. Postoperativen Tag erlaubt, jedoch in den ersten 10 Tagen nur mit klarem Wasser und ohne Seife. Föhnen Sie bitte den Intimbereich trocken und vermeiden Sie das Abtrocknen mit Handtüchern, um keine vermehrte Reibung auf die Wunde auszuüben.

Wundheilungen können auftreten, wenn zu früh zu starker Druck, Scherkräfte oder Reibungen entstehen. Daher sollte in den ersten 6 Wochen eine körperliche Schonung erfolgen. Das beinhaltet keinen Sport, keine Spa- und Saunabesuche, keine Tamponverwendung und kein Geschlechtsverkehr oder manuelle Stimulation.

Risiken / Komplikationen einer Schamlippen- korrektur / Schamlippen- verkleinerung

Nachblutungen, Asymmetrien und Wundinfektionen sind sehr selten. Nach dem Eingriff der Schamlippenkorrektur / Schamlippenverkleinerung können leichte Schmerzen auftreten, die mit Schmerzmitteln gut zu kontrollieren sind und in der Regel nach den ersten 24 Stunden besser werden. Es wird zu einer Schwellung und kleinen Blutergüssen im Intimbereich kommen. Die Schwellung wird nach gut 48 Stunden beginnen abzunehmen. Restschwellungen können jedoch mitunter einige Monate anhalten.

Kontakt - Termin buchen